Billy und Bob

Eine Geschichte von DoktorPP:

Es war mal wieder dieser Ende Oktober Tage in Berlin, die ruhig anfingen aber nicht so ruhig aufhören würden.
Denn in einer sehr stadtbekannten Bar trafen sich 2 junge Herren und eine Dame.
Einer der Männer wollte den anderen zwei Gästen ein Angebot machen.
Es ging nur darum, dass sie jemanden erschrecken sollten, aber die Vorgaben waren merkwürdig: man sollte ein Kostüm eines Alien und von einem gewissem „Billy“ aus einer Filmreihe verwenden.
Die Gäste hatten nichts dagegen, denn der Job wurde gut bezahlt und sie brauchten das Geld mehr oder weniger dringend.

So besprachen sich die beiden und entschlossen, dass sie diese Sache so schnell wie möglich durchziehen wollten.
Sie begaben sich zu dem Haus des „Opfers“.
Sie wussten nur wenig über ihn, aber das was sie wussten reichte ihnen.
Die Beschreibung war kurz und knapp gewesen, der Mann war durchschnittlich groß, hatte schwarze Haare.
Aber das außergewöhnlichste war wohl sein Bart: dieser war immer gut gepflegt und die Enden des Schnurrbartes wurden nach oben gebogen wenn der Mann leicht angespannt war.
Außerdem hatten sie erfahren, dass man diesen Bart auf keinen Fall ohne zu fragen (und zahlen) kraulen sollte, denn sonst würde man unangespitzt in den Boden gerammt werden.
Aber das hatte man so oder so nicht vor.

Als die Dame und der Herr alles ausgekundschaftet hatten, beschlossen sie sich um die Kostüme zu kümmern.
Dass Kostüm des „Billy“ war schnell gefunden, denn es war dieses Jahr bei Halloween sehr beliebt.
Beim Alienkostüm mussten man ein bisschen länger suchen und sogar die Verkäuferin um Rat fragen, die sofort eine Empfehlung zur Hand hatte und zwar ein Kostüm aus dem Film „Alien vs Predator“.
So war nun alles gefunden und bezahlt, unter dem Deckmantel das es für Halloween wäre, wurden auch keine Fragen gestellt die unangenehm gewesen wären.
Da fiel den beiden auf, dass sie sich tatsächlich noch bis zum 31.10 Zeit lassen konnten, denn dann würde sicher keiner Fragen stellen.

Als sie in der gemeinsamen Wohnung ankamen, schauten sie auf die Liste die sie vorher erstellt hatten und hackten ab was sie bereits erledigt hatten.
Die Kostüme hatten sie und hatten auch schon ausgewählt wer was trug: die Frau die gliebriger war übernahm das Alien, Mann „Billy“ , das Haus wussten sie auch, jetzt mussten sie nur noch überlegen wie sie rein kämen.

Das war der schwierige Teil, aber sie fanden eine Lösung.
Derjenige im Alien Kostüm würde sich durch Fenster einschleichen, während „Billy“ an der Tür klingelte und als Deckmantel nach Süßem oder Saurem fragte.
Während dann der bärtige Mann einige Süßigkeiten holen würde, schloss „Billy“ die Tür von innen, versteckte sich und wartete.
Der Mann kam an die Tür aber der Verkleidete war verschwunden.
Er dachte sich nichts dabei und ging wieder an den PC zurück und etwas für seine Arbeit zu erledigen und sich dann schlafen zu legen. 

Genau dort kam wieder die Frau ins Spiel!
Sie machte ein paar Geräusche so dass sich der Mann umdrehte.
Als das geschah sprang, sie auf und rannte sie auf ihm zu.
Er stolperte rückwärts,  fiel in den Stuhl und bracht nur noch „BOB“ über die Lippen.
Als er im Stuhl lag Sprang „Billy“ von hinten an ihn heran und schoss einmal mit seiner Spielzeugpistole.
Als er sich umdrehte rannte „Billy“ an ihm vorbei, das Alien folgt ihm sogleich und rannten zur Tür hinaus.

Ein paar Tage später trafen sich die drei aus der Bar wieder, genau an derselben Stelle und besprachen wie alles abgelaufen war und dann wurde das Geld überreicht.
Sie trennten sich wieder, die Frau und der Mann gingen wieder in ihre Wohnung, der zweite Mann ging in den Park wo ihm der Bärtige erwarte.
Er erzählte dem Mann was bei ihm zuhause am 31.10 passiert war und sein gegenüber brach nur noch in lauthalses Gelächter aus.
Da war der bärtige Mann verblüfft und fragte warum.
Und so erfuhr er, dass alles von seinem besten Freund in Auftrag gegeben wurde, um ihn das zurückzuzahlen was er ihm vor 3 Jahren angetan hatte, in seiner eigenen Wohnung.

So konnten dann beide drüber lachen und plötzlich stießen die Frau und der Mann auch noch dazu und so lernte man sich besser untereinander kennen und alle wurden Schluss endlich gute Freunde.
Aber vielleicht war da immer noch ein wenig Rache im Raum, man weiß es nicht.

Veröffentlicht in DoktorPP, Fan Fiction
6 Kommentare zu “Billy und Bob
  1. Jeffrey sagt:

    Eine sehr schöne Geschichte mach weiter so

  2. niggemann sagt:

    Mehr davon bitte

  3. DoktorP_P sagt:

    Ok danke fürs Posten Baume freut mich zu sehn das sie gut ankommt

  4. Fiaskostar sagt:

    Sehr schöne Geschichte. Sehr unterhaltsam hat mir in der Nacht ein grinsen verschafft sehr schön

  5. Malthur Malthur sagt:

    Die erste ff 😀 Sehr klasse ^^

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*